Wochenrückblick: Die Pipeline und der Poggenkönig

Zeitraum: Samstag, 31.07.21 – Freitag, 13.08.21 (2 Wochen)

Da ich an mehr oder weniger regelmäßigen Wochenrückblicken noch übe, können bei schon existierenden Beiträgen an den Folgetagen noch Aktualisierungen hinzukommen. Wo sie auftreten, werde ich sie kennzeichnen.

Veröffentlicht am

Veröffentlicht von

Samstag, 31.07.21 „Der Freitag“ (online)
Wir sind noch wer: „Lass‘ fahren dahin“, sprach Präsident Joseph Biden, und überließ die Nordstream-2-Pipeline Deutschland und Russland. Gemessen am konfrontativen Umgang mit China bis zu den Konsequenzen des Abzugs aus Afghanistan ist die Erdgasröhre nicht relevant genug, um in Europa politisches Kapital zu riskieren, so Amerika-Korrespondent Konrad Ege im „Freitag“. Ganz neu ist die Nummer nicht: auch 1982 setzte sich die (damals west)deutsche Bundesregierung gegen die USA durch. Die Republikaner, die heute Entsetzen über die „weiche“ Deutschlandpolitik Bidens demonstrieren, haben ein schlechtes Gedächtnis: wenn Biden ein Papiertiger sein soll, war Ronald Reagan ein Frosch.

Kolportiertes Helmut-Schmidt-Zitat: Da können andere noch soviel quaken, es bleibt dabei.

Damals dürfte es die Reagan-Administration für ratsam gehalten haben, Schmidt als Befürworter des NATO-Doppelbeschlusses entgegenzukommen. Die Forderung zu einer einheitlicheren westlichen Linie gegenüber China hat Biden schon beim G7-Gipfel gestellt, im Juni in Cornwall. Auch Merkels Nachfolger werden mit amerikanischen Forderungen umgehen müssen.

Samstag, 30.07.2016 Radio Taiwan International
Taiwan ist seit undenklichen Zeiten ein Teil Austronesiens. Wer’s nicht glaubt, kann es in diesem Wiki zum Thema „Indigene Völker Taiwans“ nachschlagen. Die Meldung zum Thema ist nicht ganz neu, war aber am 1. August 2016, wie alle Jahre seitdem, aktuell: Der 1. August ist in Taiwan amtlicher Tag der Ureinwohner.
Dienstag, 03.08.21 Dr. Dirk Heinrichs Twitter-Account
Ich Idiot. Hätte ich bis zum 3. August gewartet, hätte ich meine Impfung mit Musik bekommen.
Mittwoch, 04.08.21 Neue Zürcher Zeitung (Englisch)
Zweifellos: „Oliver Gerber“ (Name geändert) war naiv. Aber ich glaube, das wäre ich in seinem Alter auch gewesen. Dass das Land, dessen Sprache wir lernten, politisch totalitär war, wurde nie thematisiert. Das ganze Umfeld der chinesischen Kultur- und Sprachvermittlung im deutschen Sprachraum war und ist extrem naiv – oder möchtegern-naiv. Man sollte Bescheid wissen, will es aber nicht.
Dienstag, 10.08.21 „Taiwan News (Englisch)“
Nicht nur „Oliver Gerber“, auch Litauen hat aus Sicht des chinesischen Regimes (oder ihm eng verbundener Akademiker) eine rote Linie überschritten. „Gerber“ darf seine Doktorarbeit nicht weiterschreiben, und die litauische Botschafterin in China muss nach Hause. Die „taz“, die normalerweise gendert, bis der Arzt kommt, bezeichnet die litauische Botschafterin in China allerdings als „Vertreter“. Aber vielleicht macht Sven Hanssen das auch immer so.
Montag, 09.08.21 Chinesisches Zentralfernsehen CCTV
Seit Montag wartet die Hauptnachrichtensendung des chinesischen Fernsehens (um 19 Uhr Ortszeit) zu Beginn ihres Programms mit einer Mini-Dokumentation auf: die politischen und wirtschaftssozialen Weichenstellungen des Großen Vorsitzenden Xi Jinping, als vorläufigem Höhepunkt eines seit rund acht Jahren anschwellenden Personenkults. Eine Geschmacksprobe lässt sich hier kopieren und in eine Übersetzungsmaschine einfügen. Das dazugehörige Video lädt nicht, ist aber auf Youtube zu haben.

20210809_xinwen_lianbo_xi_jinping_gongchandang_yibainian

Dienstag, 27.07.21 Magdas WordPress
Auch in Berlin lassen sich offenbar mitunter eher ländliche Sozialformen anwenden. Hier auf plattdeutschen Land ist das sowieso normal, aber auch in Berlin kann man Leute fragen, wer sie sind, und bekommt aufschlussreiche Antworten. Jedenfalls manchmal, oder mancherorts.
Die zerbrechliche Härte des Alters.

Schönes Wochenende!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Diese Seite verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden..